Bronze Skulpturen von Annemarie Gottfried

 

Tanz & Pantomimen


Tänzerin
Bronze
2004
H. 25 cm
Sitzende
Bronze
2005
H. 14 cm

Der Tanz ist ein Thema, das mich immer wieder fasziniert. Der Mensch findet darin die intensivste Form der Ausdrucksmöglichkeit für alle seelischen Empfindungen. Solange man in Bewegung ist, ist man offen für neue Dinge, bereit in einen Dialog zu gehen.

Ich bin glücklich von den Pantomimen Samy Molcho und Marcel Marceau, den Tänzern Harald Kreutzberg, John Neumeyer, Pina Bausch und Rudolf Nurejew sowie den Bildhauern Auguste Rodin und Alberto Giacometti eine so große Inspiration erfahren zu haben.

 

Vertrauen & Requiem


Requiem auf Beslan
Bronze
2004
H. 26 cm
Vertrauen
Bronze
2005
H. 27 cm

Mit dem Vertrauen empfinden wir Geborgenheit, Freundschaft, Sicherheit und das gegenseitige Verstehen. Ohne Vertrauen gewinnt die Angst an Dimension. Vertrauen ist eine Zwiesprache ohne Worte. Wir vertrauen dem Partner, dem Freund, den Eltern und den Kindern. Wir alle vertrauen uns dem Leben an, ohne zu wissen, wohin es uns führt.

Die Nachricht des Überfalls von Terroristen auf Kinder einer Schule in Beslan erschütterte mich so, dass Bilder vergangener Kriegserlebnisse wieder gegenwärtig vor Augen waren. Immer wieder wird Gewalt mit einer solchen Brutalität ausgeführt, überall gibt es Schauplätze, ob im Iran, Tschetschenien, Palästina, Afghanistan u. s. w. Man darf es nicht schweigend tolerieren.
Über den Weg der Kunst möchte ich die Auseinandersetzung von Gewalt und Unschuld durch eine Skulptur ausdrücken. So entstand das "Requiem auf Beslan", ein Sinnbild dafür, daß "Masse" vernichtend wirkt, "Vermittlung" nicht wahrgenommen wird und immer wieder "Unschuldige" die Opfer sind.

 

Souveränität & Klang


Syrinx
Bronze
2005
H. 27 cm
Daphne
Bronze
2004
H. 26 cm

Selbstbewusst mit wohlproportioniertem Körper durch das Leben schreiten, anmutig in der Ausstrahlung, erhaben gegenüber dem Tempo, mit aufrechter Körperhaltung seiner Individualität bewusst sein - das bringt Daphne zum Ausdruck, das ist Souveränität

Die Flötenklänge von Phoebus und Pan begleiten uns durch unser ganzes Leben. Mit den Klangfarben entstehen Schwingungen, die wir unterbewusst aufnehmen. Sie können uns Kraft geben über den Alltag hinaus, wenn wir bereit sind sie wahrzunehmen.

 

Klangfarben


Pianist und Flügel
Bronze
2006
H. 24 cm

Ob solistisch oder im Duett, Musiker sind Dolmetscher, sie vermitteln uns über ihre Interpretation die Sprache des Komponisten. Durch sie können wir ungeahnte Klangfarben erleben, die unser Leben beflügeln. Als Initiatorin eines großen Musikfestivals habe ich meine Studien über die Charaktere der jeweiligen Instrumentalisten gemacht. In der Gestaltung meiner Plastik lasse ich die Empfindung der gehörten Musik einfließen.


©2008 Annemarie Gottfried